Luftbild HohenofenLuftbild Sieversdorf
 

Milch- und Rindertierhaltung wird aufgegeben

Am 2. November 2021 verlassen die letzten 80 Rinder die Stallungen der AG Sieversdorf. Seit Ende der 1960ger Jahre wurde in den damals auf modernsten Stand errichteten Ställen die Rindertierhaltung als Jungviehzuchtrinderkombinat begonnen. Die Agrargenossenschaft Sieversdorf führte ab 1989 die Anlagen weiter mit dem Schwerpunkt Milchtierhaltung mit damals 350 Tieren und einem Jahresergebnis von 11.000 Litern Milch. Nun trennt sich die Agrargenossenschaft Sieversdorf davon und gibt die Milchviehhaltung auf. Damit geht nach über 50 Jahren die Rindertierhaltung, zumindest an diesem Ort in Sieversdorf, ihrem Ende entgegen. Der Vorsitzende der Agrargenossenschaft blickt betroffen den davonfahrenden Viehtransporten hinterher und sinnt:"Das muss ich erst einmal im Kopf verarbeiten, immerhin sind das auch lebende Kreaturen"

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 02. November 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Freiwillige Feuerwehr blickt optimistisch in die Zukunft
Sieversdorf - unschlagbarer Tabellenführer in der Kreisliga
Nach dem 7. Spieltag bleibt Sieversdorf ungeschlagen und führt die Tabelle in der Kreisliga mit ...